Tuğsal Moğul


Foto: Achim Hehn

Rowohlt Theaterverlag

 

Funkhaus Europa

 

 

Künstlerischer Leiter der Theater Operation GbR
Facharzt für Anaesthesiologie an der Raphaelsklinik Münster
Regisseur und Schauspieler

Tuğsal Moğul, türkischstämmiger Deutscher, wurde 1969 in Neubeckum/ Westfalen geboren. Der diplomierte Schauspieler, Theatermacher, Anästhesist und Notarzt, studierte neun Jahre parallel Medizin an den Universitäten Hannover, Wien und Lübeck sowie Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit in einem Lehrkrankenhaus in Münster, spielte Moğul in diversen Filmen und Theaterstücken mit und arbeitet jetzt hauptsächlich als Autor und Regisseur. Sein Debütstück »Halbstarke Halbgötter« (2008) wurde 2011 zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen und entstand, ebenso wie »Somnia« (2010) und „Die Angehörigen“ (2014), in Zusammenarbeit mit seinem Ensemble THEATER OPERATION (gegründet 2008). Mit seinem Buch »Intensiv Erleben – Menschen in klinischen Grenzsituationen« (erschienen beim LIT-Verlag 2013) schlägt er eine zusätzliche Brücke zwischen der Medizin und dem Theater. Sein Stück »Lassen Sie mich durch, ich bin Arzt« (Theater an der Glocksee/ Hannover 2012) wurde in der Kritiker- Umfrage des THEATER HEUTE Jahrbuchs 2012 in der Kategorie »Bestes deutschsprachiges Stück« gelistet. Sein Stück »Die Deutsche Ayşe« (Theater Münster 2013) wurde im November 2013 zum Festival »Made in Germany« nach Stuttgart eingeladen und gewann 2014 beim NRW Theatertreffen in Dortmund den Publikumspreis und den Preis der Jugendjury. Weitere Stücke sind »Die Ware Mensch« (Theater an der Glocksee/Hannover), »Das Summen der Montagswürmer« (Ballhaus Naunynstrasse, Berlin 2013), sowie »Begegnung. Projekt – Fremdraumpflege« in einer Kooperation mit dem Badischen Staatstheater Karlsruhe am Theater Pforzheim 2013. Sein Rechercheprojekt zu den NSU - Morden „Auch Deutsche unter den Opfern“ wurde am 17. Januar 2015 im Theater Münster uraufgeführt.

Alle seine Stücke werden vom Rowohlt Theaterverlag in Reinbek bei Hamburg vertreten.